Sonnenuhren – natürliche Zeitmesser und eindrucksvolle Dekoration

SonnenuhrenMenschen messen seit Jahrtausenden die Zeit und haben in dieser langen Geschichte viele verschiedene Messinstrumente entwickelt, die dabei helfen sollten. Bereits im Altertum nutzte der Mensch verschiedene Methoden, um seine Zeit einzuteilen. Besonders früh orientierten sich die Menschen etwa an dem Sonnenaufgang und dem Sonnenuntergang, um Zeitabschnitte zu markieren. Später wurde im Alten Ägypten nach diesem Prinzip die sogenannte Sonnenuhr entwickelt, die über die Zeit immer weiter entwickelt wurde.

Sonnenuhr Test 2017

Ergebnisse 1 - 6 von 6

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Sonnenuhren": (3.5 von 5 Sternen, 6 Bewertungen)

Wie funktioniert eine Sonnenuhr?

SonnenuhrenDie Sonnenuhr wird vielfach auch Schattenuhr genannt, da sie die Tageszeit mittels eines von einem Stab gebildeten Schattens anzeigt. Im Laufe des Tages wandert der Schatten mit der Sonne auf dem Ziffernblatt der Sonnenuhr und gibt so die Zeit an. Der Lauf der Sonne kann auf der Sonnenuhr mit Hilfe des Stundenwinkels sowohl die Tageszeit als auch mit Hilfe des Deklinationswinkel das Datum im Kalender angeben. In Mitteleuropa werden 16 Tagesstunden auf einer Sonnenuhr skaliert, da während des europäischen Hochsommers in dieser Zeitspanne mit Sonnenschein zu rechnen ist.

Die Tageszeit-Anzeige bei Sonnenuhren

Je nach Sonnenuhren-Typ und verwendetem Prinzip, wird die Tageszeit auf unterschiedliche Weise angegeben. Den meisten Sonnenuhren gemein ist, dass sie nicht die gesetzliche oder amtliche Zeit angeben, also nicht die, die amtlich verordnet wird, sondern dass die sogenannte Wahre Ortszeit angezeigt wird. Die Sonnenzeit hängt vom Ableseort ab, wodurch sich im Gegensatz zur amtlichen Zeit Unregelmäßigkeiten ergeben. Diese können durch Berechnungen, die Zeitgleichung, behoben werden. In diesem Fall wird von der mittleren Sonnenzeit gesprochen. Ferner werden noch folgende Formate unterschieden:

  • Anzeige in besonderen Stunden, wie Babylonische oder Nürnberger Stunden
  • Anzeige in äquinoktiale Stunden
  • Anzeige in temporalen Stunden
  • Anzeige der mittleren Ortszeit

Nodus-Prinzip und Polstab-Prinzip

Es werden zwei Arten von Sonnenuhren unterschieden: Je nachdem, ob der zeitangebende Schatten durch einen Punkt oder einen Stab erzeugt wird, werden das sogenannte Nodus-Prinzip beim Punkt oder das Polstab-Prinzip beim Stab unterschieden.

Firma FIRMA
Nodus-Prinzip Die Anzeige des Datums ist nur bei Verwendung des Nodus-Prinzips möglich, das besonders in der Antike genutzt wurde. Als Nodus wird ein Gnonom, ein sogenannter Schattenanzeiger verwendet. Erst bei den Sonnenuhren der Moderne wird das Nodus-Prinzip wieder verwendet, um auf die Zeitgleichung eingehen zu können.
Polstab-Prinzip Im Laufe des Mittelalters wurde das Polstab-Prinzip populärer, bei dem sich die Linie des Schatten wesentlich leichter ablesen lässt.

Sonnenuhren in der Gegenwart

In Zeiten von Handys und Armbanduhren ist die antike Sonnenuhr längst nicht mehr die beste Option, wenn es um das Lesen der Zeitanzeige geht. Und doch erfreuen sich laut diverser Testberichte auch heute noch viele Menschen an diesem nostalgischen Zeitmesser. Egal ob die Sonnenuhr antik oder modern gestaltet ist, die meisten Menschen sehen in ihr ein Objekt mit Geschichte, das Zeit nicht nur besser erfahrbar macht, sondern sich zudem als reizvolles Dekoelement einsetzen lässt. Zusätzlich sind antike Sonnenuhren, wie etwa die berühmte Mehrfachsonnenuhr von Santuar de Lluc oder auch die modernere Boden-Sonnenuhr in der Nähe von Recklinghausen beliebte Sehenswürdigkeiten, die viele Touristen anlocken.

Tipp! Im öffentlichen Raum finden sich Sonnenuhren sowohl an der Wand von Gebäuden, als auch kunstfertige Standsonnenuhren in Parks und Gärten. Besonders beliebt sind zudem begehbare Sonnenuhren, die vor allem ein jüngeres Publikum begeistern.

Aber auch im privaten Rahmen taucht die Sonnenuhr vermehrt wieder auf, vor allem als Schmuck, etwa als Sonnenuhr für den Garten. Auch für Hauswand und Balkon werden Modelle zum Kauf angeboten. Sehr gute Erfahrungen werden hier laut Test aus Edelstahl oder anderem Metall gemacht, während Standsonnenuhren gerne aus Naturstein geschlagen werden. Etwas ganz besonderes sind Sonnenuhren, die auch als Schmuck getragen werden können, wie etwa die Nomos Sonnenuhr. Einsetzbar sind diese multifunktionalen Schmuckstücke als Ring oder Schmuckanhänger.

Sonnenuhr kaufen – die besten Marken

Sonnenuhren sind seltener im Uhren Shop, sondern eher im Garten- oder Outdoorbedarf, sowie in Spezialshops erhältlich. Im Internet finden sich alle führenden Marken, die immer wieder Testsieger hervorbringen und die beste Anlaufstelle für Interessenten sind. Auf der Online-Präsenz der Anbieter können Sie nicht nur Sonnenuhren per Versand bestellen und bequem Angebot und Preise vergleichen, sondern für Hauswand oder Balkon auch gleich das passende Zubehör wie Ring und Kette zur Anbringung erwerben.

Als beste Anbieter gelten gerade unter anderem

  • Esschert Design
  • Thorness
  • DanDiBo Ambiente
  • Gärtnerei Pötschke
  • Gartentraum
  • Nomos
  • pompidu living

Im direkten Vergleich gehören Anbieter wie Gartentraum oder pompidu living mit Modellen, die Preise im vierstelligen Bereich haben können, zu den teureren Herstellern, während Gärtnerei Pötschke beispielsweise sehr günstige Sonnenuhren zum Kauf anbietet. Die beste Möglichkeit, begehrte Markenartikel günstig zu kaufen, bietet sich zum Ende der Gartensaison. Dann werden auch Sonnenuhren häufig reduziert und damit im Vergleich zu sonst relativ billig angeboten.

Die besten Sonnenuhren im Angebot

Sonnenuhren sind in den verschiedensten Ausführungen als Stand- oder Wandmodell für den Privatgebrauch erhältlich. Ganz gleich, ob Sie sich intensiv mit der Geschichte der Sonnenuhr und diesem besonderen Zeitmesser an sich beschäftigen wollen oder einfach ein besonderes Dekoelement für Ihren Garten suchen – im Handel finden Sie problemlos das passende Modell für sich. Sonnenuhren sind sowohl im antiken Finish als auch in ganz moderner Aufmachung und in den unterschiedlichsten Größen erhältlich.

Tipp! Von der kleinen, ringförmigen Sonnenuhr, über die mittelgroße Wandsonnenuhr bis hin zum eindrucksvollen Standobjekt lässt sich jeder Wunsch erfüllen. Einige Steinmetze gestalten Ihre Sonnenuhr sogar ganz nach Ihren Wünschen und entwickeln Ziffernblatt und Schattenstab in Absprache mit Ihnen. Beliebte Materialien neben Edelstahl und anderem Metall wie etwa Bronze sind auch Sandstein und Holz.

Vor- und Nachteile einer Sonnenuhr

  • Sonnenuhren sind ein echtes Highlight im Garten und wunderschön anzusehen. Vor allem Modelle in antikem Design sind ein echter Hingucker.
  • Es gibt übrigens auch Modelle für Hauswände, die eine ebenso schöne Deko darstellen.
  • Sonnenuhren wird oft nachgesagt, dass sie ungenau seien. Doch inzwischen gibt es auch hochwertige Modelle, welche die aktuelle Uhrzeit sehr genau wiedergeben.
  • Inzwischen gibt es auch Sonnenuhren für unterwegs.
  • Tagsüber ist eine Sonnenuhr wahrlich ein tolles Mittel, um die Zeit festzustellen. Doch sobald es dunkel wird, ist ein Ablesen der Zeit unmöglich.
  • Eine Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit ist im Normalfall nicht möglich, wodurch Sie selbst errechnen müssen, wie spät es gerade wirklich ist.

Sonnenuhr bauen und ausrichten – ein tolles Projekt

Die besten Sonnenuhren müssen aber nicht unbedingt käuflich erworben werden. Sie können Ihre Sonnenuhr auch selber bauen und ausrichten. Mit ein wenig Know-How, einer frei zugänglichen Fläche mit entsprechender Sonneneinstrahlung und dem passenden Equipment können Sie eine einfache Sonnenuhr relativ einfach selber basteln und ausrichten. Ganz nach Wunsch kann diese aus einfachem Tonkarton oder kunstfertig aus festeren Materialien gearbeitet sein. Das Basteln einer Sonnenuhr und auch das Ausrichten und anschließende Lesen der Zeit ist zudem ein tolles Projekt, das mit Kindern und Jugendlichen durchgeführt werden kann. Auch in der Betreuung von Senioren kann das Basteln viel Begeisterung hervorrufen und dabei helfen, das Konzept von Zeit interessant zu präsentieren.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Smartwatches – so viel mehr als eine Uhr
  2. MusicMan Uhren – Lautsprecher und Uhr in einem
  3. MV Uhren – klassische Designs im robusten Kostüm
  4. Skelettuhren – die Uhren mit dem Durchblick
  5. Laute Wecker – pünktlich Aufstehen, auch bei Problemen mit dem Gehör
  6. Pendeluhren – tickende Kunstwerke im Wohnzimmer
  7. Sonnenuhren – natürliche Zeitmesser und eindrucksvolle Dekoration
  8. Kinetic Uhren – technische Innovation vom feinsten
  9. Motorrad Uhren – Zeitmesser zur einfachen Befestigung am Motorrad
  10. Retro Uhren – wieder absolut zeitgemäßes Design
  11. Kinderwecker – eine echte Bereicherung für das Kinderzimmer
  12. Musik Wecker – Aufstehen mit Erfolg
  13. Uhrenradios – perfekt in und durch den Tag
  14. Mp3 Wecker – für einen guten Start in den Tag
  15. Fahrradcomputer – der perfekte Begleiter auf dem Zweirad