Standuhren – ganz besondere Zeitmesser mit persönlichem Charme

StanduhrenStanduhren sind keinesfalls OUT, sondern nach wie vor absolut IN und sehr gefragt. Diese besonderen Uhren bringen mit ihrem ganz eigenen Charme eine wunderbar gemütliche Atmosphäre in jeden Raum. Dabei hat man die Wahl, ob man sich für eine moderne Standuhr oder doch vielleicht lieber für eine Standuhr antik entscheidet. Die Auswahl bei beiden Varianten ist auch heute noch enorm groß, sodass es für Liebhaber von Standuhren wohl kein Problem sein dürfte, sich hier für ein geeignetes Modell zu entscheiden.

Standuhr Test 2017

Ergebnisse 1 - 2 von 2

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Standuhren": (3.5 von 5 Sternen, 2 Bewertungen)

Warum eine Standuhr kaufen?

StanduhrenStanduhren sind aufgrund ihrer Optik ungemein beliebt. Ob neu oder alt, beziehungsweise eine antike Standuhr: Es ist ihr Aussehen, das immer wieder aufs Neue voll und ganz begeistert. Neben dem reinen Deko-Effekt ist es bei einer Standuhr natürlich auch ohne Weiteres möglich, die Uhrzeit schnell sowie einfach abzulesen. Eine moderne Standuhr oder auch eine antike Standuhr ist ein absoluter Eyecatcher, der sicherlich jeden Blick auf sich zieht. Befindet sich eine Standuhr antik oder auch eine Standuhr modern in einem Raum wird diese besondere Uhr sicherlich sehr schnell zum Mittelpunkt des Zimmers. Außerdem ist es dank dem zuverlässigen „Schlagen“ der Standuhr auch dann möglich, die Uhrzeit zu wissen, wenn man sich nicht in Blickweite der Uhr befindet.

Wo stellt man eine Standuhr am besten auf?

Eine Standuhr kann im Innenbereich in nahezu jedem Raum aufgestellt werden. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob es sich hierbei um eine Standuhr antik oder um eine Standuhr modern handelt. Allerdings ist dringend davon abzuraten, eine Standuhr in einem feuchten Raum, wie etwa im Bad oder in der Küche, aufzustellen. Die hier vorhandene Feuchtigkeit schadet sonst dem Uhrwerk sowie dem Material, aus dem die Standuhr besteht. Zudem ist eine Standuhr im Kinderzimmer wohl eher keine gute Idee aber dafür bietet sich beispielsweise das Wohn- oder auch Esszimmer auf ideale Weise an. Sehr schön macht sich eine Standuhr ebenfalls in Flur oder Diele.

Standuhren in vielen verschiedenen Varianten

Standuhren werden in den unterschiedlichsten Varianten angeboten.

Kriterium Hinweise
Material Sehr beliebt sind hier beispielsweise Standuhren aus Holz, wie etwa aus Eiche. Neben dem typischen „Holz-Braun“ werden Standuhren aber auch in anderen Farben, wie zum Beispiel in Weiß, angeboten.
Design Dazu kann man sich für Standuhren mit den unterschiedlichsten Stilen entscheiden. Ob beispielsweise Vintage, Gründerzeit, Jugendstil oder Shabby Design: Hier entscheidet lediglich der eigene Geschmack. Im Idealfall wird jedoch eine Standuhr ausgewählt, die ebenfalls zu der restlichen Einrichtung passt. Auf diese Weise entsteht durch die Standuhr ein noch harmonischeres Gesamtbild. Des Weiteren ist es hier ebenfalls möglich, sich für eine Standuhr in Form von einer Wanduhr zu entscheiden. Sozusagen handelt es sich bei einer solchen Wanduhr um eine kleine Art Standuhr, da sie in ihrem Aussehen einer solchen mehr oder weniger nachempfunden ist. Wer sich jedoch nicht zu den Liebhabern des typischen Tickens einer solchen Uhr zählt, für denjenigen bietet sich eine Wanduhr ohne Ticken an. Bei einer Wanduhr ohne Ticken sind die üblichen „Tick-Geräusche“ nicht hörbar.

Standuhren werden zudem mit den unterschiedlichsten Ausstattungsmerkmalen angeboten. So kann man sich beispielsweise für eine sehr schlichte Standuhr ebenso entscheiden, wie für eine Standuhr mit den verschiedensten Verzierungen. Ob herkömmliches oder römisches Ziffernblatt, mit kleineren oder größeren Pendeln: Die Auswahl hier ist enorm.

Standuhr-Hersteller: Welches Unternehmen produziert Standuhren?

Es gibt auch heute noch verschiedene Unternehmen, bei denen wunderschöne Standuhren gekauft werden können. So ist es zum Beispiel möglich, sich für eine Kieninger Standuhr oder auch eine Gustav Becker Standuhr zu entscheiden. Sehr beliebt ist beispielsweise aber auch eine Westminster Standuhr. Zu den weiteren beliebten Modellen gehört unter anderem eine Tempus Fugit Standuhr sowie eine Hermle Standuhr.

Wo ist es möglich, sehr gute Standuhren zu kaufen?

Wer sich für eine lange Zeit an seiner Standuhr erfreuen möchte, der entscheidet sich für ein Modell mit hoher Qualität, wie etwa für eine Tempus Fugit Standuhr oder auch eine Hermle Standuhr. Bei Standuhren, die qualitativ hochwertig sind, wird beispielsweise nicht so schnelle eine Reparatur notwendig und auch dem sprichwörtlichen „Zahn der Zeit“ wird eine solche Standuhr lange standhalten. Qualitativ hochwertige Standuhren können zwar auch im Einzelhandel vor Ort gekauft werden, allerdings findet man sicherlich nicht in jeder Stadt einen dementsprechenden Laden. Aufgrund dessen gehen auch viele interessierte Käufer dazu über, in einem Online-Shop im Internet nach einer solchen Uhr zu suchen.

Tipp! Das Bestellen einer Standuhr über das Web bietet jedoch gleich mehrere Vorteile. So ist das Angebot an Standuhren im Internet sehr breit gefächert und außerdem ist es online auch relativ einfach möglich, einen Vergleich der Preise der diversen Uhren durchzuführen. Schließlich ist es durch einen Preisvergleich immer wieder machbar, einiges zu sparen. Ein weiterer positiver Aspekt einer Online-Bestellung einer Standuhr ist, dass man sich keinerlei Gedanken um den Versand beziehungsweise den Transport der Standuhr machen muss. Denn die Standuhren werden ganz einfach bis nach Hause geliefert.

Vor- und Nachteile einer Standuhr

  • tolle Deko
  • gut ablesbar
  • in verschiedenen Größen verfügbar
  • weniger für feuchte Räume geeignet

Die besten Standuhren – welche sind für einen Kauf empfehlenswert?

Die beste Standuhr zu finden, ist den allgemeinen Erfahrungen nach nicht gerade leicht. So sollte die Standuhr beispielsweise eine gewisse Größe mitbringen, qualitativ hochwertig sein und natürlich auch dem eigenen Geschmack entsprechen. Aufgrund der breit gefächerten Anzahl an Standuhren ist es oftmals jedoch nur mit sehr viel Geduld und einem recht großen Zeit-Aufwand möglich, sich für eine bestimmte Standuhr zu entscheiden. Dabei kann es dann jedoch unter Umständen recht schnell geschehen, dass so manch ein wichtiges Detail übersehen wird. Wer sich den Kauf einer Standuhr einfacher gestalten möchte, für denjenigen bietet es sich an, einen Standuhren Test durchzulesen. In einem solchen Test werden die verschiedensten Standuhren ausgiebig überprüft. Die Testberichte halten dann die jeweiligen Informationen kurz und knapp fest. Des Weiteren wird hier ebenfalls ein Testsieger gewählt. Das ist dann natürlich die Standuhr, die im Test am besten abgeschnitten und sich den ersten Platz somit redlich verdient hat. Sollte diese Standuhr einem jedoch nicht zusagen, dann sind ebenfalls noch die anderen Standuhren, die es auf die weiteren oberen Ränge geschafft haben, eine Anschaffung wert. So ist es wesentlich leichter und nicht derart nervenaufreibend, zu einer passenden Standuhr zu gelangen. Steht die ausgewählte Standuhr dann erst einmal in den eigenen vier Wänden, wird man sie sicherlich nicht mehr vermissen wollen. Eine Standuhr ist eben eine ganz besondere Uhr, die jedem Raum zu etwas ganz Besonderem macht.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Smartwatches – so viel mehr als eine Uhr
  2. MusicMan Uhren – Lautsprecher und Uhr in einem
  3. MV Uhren – klassische Designs im robusten Kostüm
  4. Skelettuhren – die Uhren mit dem Durchblick
  5. Laute Wecker – pünktlich Aufstehen, auch bei Problemen mit dem Gehör
  6. Pendeluhren – tickende Kunstwerke im Wohnzimmer
  7. Sonnenuhren – natürliche Zeitmesser und eindrucksvolle Dekoration
  8. Kinetic Uhren – technische Innovation vom feinsten
  9. Motorrad Uhren – Zeitmesser zur einfachen Befestigung am Motorrad
  10. Retro Uhren – wieder absolut zeitgemäßes Design
  11. Kinderwecker – eine echte Bereicherung für das Kinderzimmer
  12. Musik Wecker – Aufstehen mit Erfolg
  13. Uhrenradios – perfekt in und durch den Tag
  14. Mp3 Wecker – für einen guten Start in den Tag
  15. Fahrradcomputer – der perfekte Begleiter auf dem Zweirad