Taucheruhren – Zeitmessung in den Tiefen des Meeres

TaucheruhrenTaucheruhren sind, wie die Bezeichnung bereits andeutet, spezielle Uhren für Taucher. Diese Zeitmesser sind etwas ganz Besonderes, da sie eine gewisse Wasserdichtigkeit mitbringen. Je nach Modell ist es somit beispielsweise möglich, dass Taucheruhren bis zu 1.000 Meter wasserdicht ist. Ob Tauchgang in tiefere Gewässer oder als Uhr zum Schwimmen: Mit einer Taucheruhr ist der Taucher beziehungsweise Schwimmer gut ausgerüstet. Dazu kommt, dass Taucheruhren nicht nur äußerst funktionell sind, sondern auch rein optisch einiges hermachen. Die Auswahl an Taucheruhren ist sehr groß, sodass hier sicherlich jeder eine Taucheruhr findet, die den eigenen Bedürfnissen und Wünschen entspricht.

Taucheruhr Test 2017

Ergebnisse 1 - 10 von 10

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Taucheruhren": (3.5 von 5 Sternen, 10 Bewertungen)

Taucheruhren – was sind das für Uhren?

TaucheruhrenTaucheruhren zeichnen sich einerseits durch ihre Wasserdichtigkeit und andererseits dadurch aus, dass sie in der Regel eine einseitig drehbare Lünette aufweisen. Die Lünette selbst ist auf dem Gehäuse angebracht. So kann der Taucher mithilfe der Lünette den Startzeitpunkt seines Tauchgangs und dadurch ebenfalls die Tauchzeit bestimmen. Normalerweise kann die Lünette nur gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden, damit ein versehentliches Verstellen des Tauchbeginns lediglich vorverlegt werden kann, wodurch ein Überschreiten der Nullzeit auszuschließen ist.

Taucheruhren sind dafür ausgelegt, dass der Taucher sie auch in tieferen Unterwasser-Regionen tragen kann. Diese Uhren sind somit besonders wasserdicht sowie auch druckfest. Da tief unten im Meer kaum Licht vordringt und Dunkelheit vorherrscht, sind Taucheruhren mit Markierungen sowie Zeiger ausgestattet, die mit speziellen Leuchtmitteln versehen sind. So ist es dem Taucher möglich, selbst bei vollständiger Dunkelheit die Zeit abzulesen beziehungsweise die diversen Funktionen der Taucheruhr zu nutzen. Im Handel findet man eine große Anzahl an Taucheruhren vor. So gibt es beispielsweise Taucheruhren Herren ebenso wie Taucheruhren Damen. Die diversen Modelle variieren nicht nur rein optisch, denn je nach ausgewählter Taucheruhr bringt diese auch die unterschiedlichsten Funktionen mit.

Taucheruhren – welche Mindestanforderungen sollten die Uhren mitbringen?

Taucheruhren müssen innerhalb von Deutschland bestimmte Kriterien erfüllen. Diese sind in der DIN-Norm 8306 festgelegt. Darin enthalten sind folgende Punkte:

  • Taucheruhren müssen wasserdicht sein.
  • Die Uhren müssen selbst bei Dunkelheit auf einer Entfernung von 25 Zentimetern deutlich abgelesen werden können.
  • Es muss eine Möglichkeit geben, damit eine bestimmte Zeitspanne voreingestellt werden kann.

Natürlich ist es aber nicht nur möglich, eine Taucheruhr lediglich zum Tauchen zu tragen. Generell spricht nichts dagegen, dass eine solche Uhr beispielsweise auch im Alltag angelegt wird. Aufgrund ihrer diversen Vorteile wird eine Taucheruhr zum Beispiel oftmals auch von so manch einem Flieger, sprich einem Piloten, getragen.

Taucheruhren Marken: Welche Taucheruhren gibt es?

Im Taucheruhr Test hat sich gezeigt, dass Taucheruhren im Handel in den unterschiedlichsten Größen, Farben und Formen angeboten werden. Es gibt mechanische Taucheruhren ebenso wie digital funktionierende Modelle. Zudem profitiert der Taucher hier je nach Modell von unterschiedlichen Funktionen. Bekannte Marken von Taucheruhren sind beispielsweise:

Junghans Glashütte Bering
Gründungsjahr 1861 1845 2010
Besonderheiten
  • verschiedene Serien mit Funktionen wie Kalender, Chronograph, Mondphasen uvm.
  • große Auswahl an hochwertigen Uhren, die auch zum Tauchen geeignet sind
  • vierstellige Seriennummer zum Schutz der Kunden ins Gehäuse gefräst
  • Historie jeder Uhr kann bei Bedarf abgerufen werden
  • junges Label als Dänemark
  • Verwendung von hochwertigen Materialien wie Milanaise, Titan und Keramik

Je nach Modell bringen die Uhren laut Taucheruhr Test die unterschiedlichsten Funktionen und Ausstattungsmerkmale mit, dazu gehören zum Beispiel:

  • Saphirglas
  • Edelstahlgehäuse
  • Datumsfunktion
  • Funk
  • Unterschiedliche Wasserdichtigkeit
  • Taucheruhren automatik
  • Tiefenmesser

Ob Taucheruhren Herren oder Taucheruhren Damen: Dank der breit gefächerten Auswahl wird hier sicherlich jeder fündig. Viele Taucher legen hier auch hohen Wert auf einen gewissen Luxus, wie etwa auf ein hochwertiges Gehäuse oder Armband. In der Regel handelt es sich hier aber durchaus um einen bezahlbaren Luxus. Sehr beliebt sind zum Beispiel Schweizer Uhren, auch mit Automatik, da die Schweizer Uhren normalerweise für eine gewisse Qualität stehen.

Was kostet eine Taucheruhr?

Uhren zum Tauchen werden, laut dem Taucheruhrentest, in den unterschiedlichsten Preissegmenten angeboten. So kann man sich beispielsweise für einen Chronograph entscheiden, der deutlich unter 100 Euro offeriert wird. Allerdings gibt es auch Tiefenmesser bis 1.000 Euro und teurer. Dank dieser sehr großen Preisspanne findet sicherlich jeder genau die Uhr zum Tauchen, die ebenfalls aus preislicher Sicht geeignet ist. Dabei spielt es zum Beispiel auch keine Rolle, ob es sich um ein Modell mit Automatik handelt oder nicht.

Taucheruhren kaufen: Wo findet man die besten Angebote?

Eine automatische Taucheruhr findet man nicht nur in speziellen Uhrengeschäften, sondern zum Beispiel auch in großen Warenhäusern, Katalogen sowie im Internet. Aufgrund der großen Bandbreite an Anbietern beziehungsweise Angeboten ist ein Online-Kauf in der Regel empfehlenswert. Allerdings sollte man hier keinesfalls die erstbeste Taucheruhr bestellen, denn je nach Shop variieren die Kosten oftmals deutlich. Ein Preisvergleich online ist schnell sowie einfach möglich und unabdingbar, wenn man Taucheruhren günstig erstehen möchte.

Tipp! So findet man beispielsweise viele Angebote, oftmals sogar im Sale deutlich heruntergesetzt, deren Preise wirklich günstig sind. Durch einen Vergleich kann man somit durchaus recht billig zu einer Taucheruhr gelangen. Zudem ist bei einem Online-Kauf auch der Versand sehr unkompliziert, da die bestellte Taucheruhr ganz einfach per Post oder einem ähnlichen Dienstleister bis vor die Haustüre gebracht wird. Taucheruhren günstig zu kaufen ist zumeist deutlich einfacher, als oftmals gedacht wird.

Vor- und Nachteile einer Taucheruhr

  • wasserdicht bis in große Tiefen
  • gut ablesbar
  • viele zusätzliche Funktionen
  • sehr robust
  • meist sehr klobiges Design

Wie finde ich eine geeignete Taucheruhr?

Da die Auswahl groß ist, ist es jedoch nicht immer leicht, eine passende automatische Taucheruhr zu finden. Ob beispielsweise mit Saphirglas, Taucheruhren Automatik oder Datumsanzeige: Hier steht man als Käufer zumeist sehr ratlos vor den verschiedenen Modellen. Allerdings ist es mithilfe von einem Taucheruhrentest möglich, sich die Entscheidung deutlich einfacher zu machen. So werden im Test nicht nur verschiedene Testberichte erstellt, sondern es wird ebenfalls ein Testsieger ausgelobt. In dem Taucheruhr Test fließen sämtliche Erfahrungen und Empfehlungen der Tester mit ein. Somit kann man sicher sein, dass die ersten Plätze nur die besten Taucheruhren einnehmen und dementsprechende beste beziehungsweise sehr gute Noten aufweisen.

Tipp! Aufgrund dessen kann man bei diesen Taucheruhren natürlich getrost zugreifen. Wer sich jedoch nicht unbedingt für den Testsieger selbst entscheiden möchte, für denjenigen bietet es sich an, sich die Modelle genauer anzusehen, die es auf die anderen oberen „Ränge“ des Tests geschafft haben. Denn auch diese Taucheruhren weisen eine Vielzahl an Vorzügen auf. Andernfalls würden sie nicht so weit oben in der Test -Liste stehen. So kann man sogar noch vor dem Kauf einer Taucheruhr eine sehr gute Auswahl treffen und das Risiko von einem etwaigen Fehlkauf um einiges geringer halten.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Smartwatches – so viel mehr als eine Uhr
  2. MusicMan Uhren – Lautsprecher und Uhr in einem
  3. MV Uhren – klassische Designs im robusten Kostüm
  4. Skelettuhren – die Uhren mit dem Durchblick
  5. Laute Wecker – pünktlich Aufstehen, auch bei Problemen mit dem Gehör
  6. Pendeluhren – tickende Kunstwerke im Wohnzimmer
  7. Sonnenuhren – natürliche Zeitmesser und eindrucksvolle Dekoration
  8. Kinetic Uhren – technische Innovation vom feinsten
  9. Motorrad Uhren – Zeitmesser zur einfachen Befestigung am Motorrad
  10. Retro Uhren – wieder absolut zeitgemäßes Design
  11. Kinderwecker – eine echte Bereicherung für das Kinderzimmer
  12. Musik Wecker – Aufstehen mit Erfolg
  13. Uhrenradios – perfekt in und durch den Tag
  14. Mp3 Wecker – für einen guten Start in den Tag
  15. Fahrradcomputer – der perfekte Begleiter auf dem Zweirad