Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Was ist ein Uhrenbeweger?

Hugo Boss UhrenWer eine Automatikuhr kauft, wird unweigerlich über den Begriff Uhrenbeweger stolpern. Aber was ist ein Uhrenbeweger? Wer jetzt an jemanden denkt, der eine Uhr bewegt, liegt nicht ganz falsch. Bei einer Automatikuhr wird das Uhrwerk durch die Armbewegung des Trägers von selbst immer wieder aufgeladen. Fehlt diese Bewegung, verliert die Uhr meist recht schnell ihre Aufladung und muss neu gestellt werden. Bei den meisten Uhren reicht die sogenannte Gangreserve nur für wenige Tage. Danach ist es notwendig, die Uhr wieder neu einzustellen. Was genau ein Uhrenbeweger ist und wie das alles funktioniert, erklären wir hier.

Funktionsweise eines Uhrenbewegers

Was ist ein Uhrenbeweger?Ein Uhrenbeweger ist ein Gerät, welches eine Automatikuhr automatisch am Laufen hält. Sie simuliert die Armbewegungen, welche normalerweise das Uhrwerk automatisch wieder aufladen würde. Dies geschieht mechanisch durch die Bewegung der Uhr. Auf diese Weise verliert die Uhr ihre Ladung nicht und kann jederzeit wieder getragen werden.

» Mehr Informationen

Dadurch ist es auch nicht nötig, die Uhr wieder neu einzustellen. Besonders bei Uhren, die einen ewigen Kalender oder einen Mondkalender besitzen, stellt eine Neueinstellung eine Herausforderung dar.

Für wen ist ein Uhrenbeweger geeignet?

Besonders für Besitzer von mehreren oder besonders wertvollen Automatikuhren ist es sinnvoll, einen Uhrenbeweger zu besitzen. Gerade wer, mehrere Uhren besitzt, kann diese nicht täglich alle tragen, um sie neu aufzuladen. Verschiedene Anlässe erfordern auch unterschiedliche Uhren. Oft wird je nach Gelegenheit und Outfit auch die dazu passende Uhr getragen. Mit einem Uhrenbeweger entfällt lästiges Nachstellen.

» Mehr Informationen

Für Leute, die nur eine Automatikuhr besitzen, diese aber nicht täglich tragen möchten, ist die Anschaffung eines Uhrenbewegers ebenfalls sinnvoll. Gerade bei Zusatzfunktionen, wie

  • Kalender,
  • Mondkalender

oder ähnlichem, ist ein Uhrenbeweger nützlich.

Arten von Uhrenbewegern

Grundsätzlich unterteilen sich Uhrenbeweger in batteriebetriebene und netzbetriebene Varianten. Batteriebetriebene Modelle haben den Vorteil, dass sie können einfach mit auf Reisen genommen werden können. Außerdem ist es möglich, sie in einem Safe oder auf Reisen in einem Hotelsafe unterzubringen. Noch sicherer wäre es, die Uhr samt Uhrendreher in einem Bankschließfach aufzubewahren.

» Mehr Informationen

Tipp! Netzbetriebene Varianten hingegen laufen nicht Gefahr, dass irgendwann die Batterielaufzeit zu Ende ist. Es wird zwar ein Netzteil benötigt, aber auf Dauer ist der Betrieb kostengünstiger als ein ständiger Batteriewechsel. Ein Nachteil hierbei ist die geringere Mobilität, weil eine Steckdose vorhanden sein muss.

Weitere Unterscheidungsmerkmale

Genauso vielfältig wie Uhren, sind die dazu passenden Uhrenbeweger.

Unterscheidungsmerkmale Beschreibung
Optik Einige Uhrenbeweger haben ein eher futuristisches Design. Manche sind recht schlicht gehalten und andere wirken wie luxuriöse Einrichtungsgegenstände.
Material Von einfachem Plastik, über Metall bis zu edlem Holz reichen die Varianten. Viele Modelle verfügen auch über eine Glasfront, hinter der die Uhr sichtbar ist.
Größe Die Größe des Uhrenbewegers richtet sich nach dem Ausmaß Ihrer Uhr oder Uhren. Nicht jede Uhr passt auf jeden Uhrenbeweger
Leistung Jeder Uhrenbeweger hat eine andere Leistung. Diese muss der Rotationsfähigkeit der Uhr entsprechen, sonst kann das Uhrwerk Schaden nehmen.

Platz in der eigenen Wohnung

Manche Uhrenbeweger stehen auf dem Nachttisch. Ebenfalls geeignete Möglichkeiten zum aufstellen sind im Wohnzimmer oder im Büro. Gerade die Varianten in einem edlen Design, können als eine ideale Ergänzung für die eigene Einrichtung dienen. Wer die Uhren zwar bei sich zu Hause aufbewahren möchte, aber mehr Sicherheit bevorzugt, kann den Uhrenbeweger auch in einer abschließbaren Vitrine oder in einem Safe aufbewahren.

» Mehr Informationen

Welcher Uhrendreher für welche Uhr?

Am besten ist es, den Uhrendreher optisch an die eigene Uhr anzupassen. Somit ergibt sich ein stimmiges Bild.

» Mehr Informationen
  • Wer von seinem Großvater eine wertvolle, alte Uhr geerbt hat, sollte diese vielleicht nicht unbedingt in einer günstigen Variante aus Plastik präsentieren.
  • Eine zarte Damenuhr wirkt etwas verloren, auf einem für eine grobe Herrenuhr entwickeltem Uhrendreher.
  • Wer eine moderne Skelettuhr besitzt, bei welcher die gesamte Technik sichtbar ist, sollte vielleicht auch mehr auf ein futuristisches Design zurückgreifen.
  • Wer sich für eine Holzuhr entscheidet, findet auch den dazu passenden Uhrenbeweger in einem edlem Holzdesign.

Besonderheiten eines Uhrendrehers

Automatikuhren haben Unterschiede in Gewicht und Leistung. Nicht jede Uhr ist deswegen für sämtliche Uhrenbeweger geeignet. Es empfiehlt sich also, dies beim Kauf zu beachten.

» Mehr Informationen

Besondere hochpreisige Uhren oder Sammlerstücke bedürfen eines außergewöhnlichen Uhrenbewegers. Da jede Uhr eine andere Leistung hat, ist ein Blick in die Betriebsanleitung zu empfehlen, bevor Sie sich einen Uhrendreher kaufen. Beispielsweise können eine falsche Rotationsgeschwindigkeit oder Drehung die Mechanik und Funktion einer Uhr schädigen.

Tipp: Viele Uhrendreher sind für große und schwere Herrenuhren entwickelt worden und es ist nur schwer möglich, kleinere Damenuhren aufzuziehen. Die meisten Uhrendreher sind armdick, eine geläufige, aber leider auch nicht einheitliche Maßeinheit. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Größe des Uhrendrehers der Dicke des eigenen Armes entspricht.

Vor- und Nachteile eines Uhrenbewegers

  • die Zeit muss nicht neu eingestellt werden
  • Uhr muss nicht täglich getragen werden
  • höherer Schutz
  • präsentiert die Automatikuhr ansprechend
  • in vielen Designs verfügbar
  • hochwertiges Accessoire für Zuhause
  • höherer Verschleiß aufgrund des durchgehenden Betriebs

Uhrenbeweger sind nützlich für Besitzer von Automatikuhren

Nachdem eine Uhr längere Zeit nicht getragen wurde, entfällt mit einem Uhrenbeweger die Neueinstellung. Viele Modelle sind optisch sehr ansprechend und präsentieren eine Automatikuhr in der eigenen Wohnung. Besonders für die Besitzer edler Chronographen oder seltener Sammlerstücke ist ein Uhrendreher eine gute Möglichkeit, das edle Stück auch angemessen zu präsentieren. In einem batteriebetriebenen Modell kann das Modell auch sicher in einem Safe aufbewahrt werden. Uhren gelten als zeitlos, aber es ist dennoch praktisch, wenn sie bei Verwendung die richtige Zeit anzeigen.

» Mehr Informationen

Bildnachweise: Adobe Stock / brillianata, Amazon/ Hugo Boss

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Was ist ein Uhrenbeweger?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen