CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So erkennen Sie Uhrfälschungen

Cartier UhrenWer wünscht sich nicht eine Luxusuhr bekannter Marken wie von beispielsweise Breitling, Rolex oder Cartier? Da diese aber meist so teuer sind, dass eben nicht jeder sich Modelle dieser Marken einfach so leisten kann, gibt es auf dem Markt viele Lockangebote, die preisgünstige Fälschungen enthalten. Deshalb ist auf dem Uhrenmarkt beim Kauf einer Luxusuhr immer auf viele kleine Dinge zu achten, die eine Uhrenfälschung enttarnen können. Schließlich möchte man sich nicht im Nachhinein über den Kauf einer Fälschung und lästige Retouren ärgern müssen – besonders dann, wenn man die Luxusuhr als Kapitalanlage einsetzen wollte.

Die meisten Fälschungen stammen aus China

So erkennen Sie UhrfälschungenWer sich auf Auktionsportalen nach gebrauchten Luxusuhren oder Vintagemodellen umsieht um Geld zu sparen, wird bei sehr preisgünstigen Angeboten oft den Artikelstandort Hong Kong oder allgemein China bemerken. Von solchen Anbietern ist unbedingt Abstand zu nehmen, da es sich höchstwahrscheinlich um gefälschte Artikel handelt.

Aber nicht nur online kann man leicht in eine solche Falle tappen: der Schmuggel gefälschter Luxusuhren nimmt aufgrund des florierenden Uhrengeschäfts in den westlichen Ländern immer mehr zu. An vielen Flughäfen werden beispielsweise von Zollbeamten immer wieder Fälschungen bekannter Marken wie Rolex oder Cartier beschlagnahmt. Umso wichtiger ist es zu wissen, wie man sich auf dem Markt vor billigen Fälschungen schützen kann.

So erkennt man Fälschungen

Um Fälschungen unter den Luxusuhren ausmachen zu können, muss man wahrlich kein Experte auf diesem Gebiet sein. Ein paar einfache Tipps können schon vor den Plagiaten schützen, über die Sie hier eine Übersicht erhalten:

Kriterium Hinweise
Die Qualität der Materialien Luxusmarken verwenden bei ihren Uhren hochwertige und teure Materialien, die bei Fälschungen nicht zum Einsatz kommen. Eines davon, an dem man Fälschungen gut erkennen kann, ist Saphirglas. Saphirglas zählt zum hochwertigeren Glas, das das Ziffernblatt vor Kratzern und Beschädigungen schützen kann. Deshalb sollten Sie die Uhr ihrer Wahl auf jeden Fall mit einer Lupe in Augenschein nehmen: fällt eine Unreinheit im Glas auf, oder sogar ein Kratzer, handelt es sich wahrscheinlich um ein Plagiat.

Auch beim Uhrenarmband kann man Schlüsse über die Echtheit des Modells ziehen. Ist ein Lederarmband zum Beispiel unsauber vernäht, oder das Edelstahlarmband ziemlich verkratzt, kann es nur eine Fälschung sein.

Das Ziffernblatt Bei Originaluhren ist das Ziffernblatt sauber und klar gearbeitet – die Linien sind immer exakt. Es würde niemals eine Luxusuhr mit unscharfen oder unsauberen Konturen auf den Markt kommen, deshalb gilt auch hier wieder, die Lupe zur Hand zu nehmen. Lassen sich ungenaue Linien oder Konturen ausmachen, sollten Sie die Finger von der Uhr lassen.
Das Gewicht der Uhr Einer der leichtesten Tests zur Offenbarung einer Fälschung ist es, das Gewicht zu überprüfen. Fällt eine Uhr sehr leicht aus wenn man sie in die Hand nimmt, ist es meist eine Kopie. Das liegt daran, dass mechanische Uhrwerke, die von Luxusmarken verbaut werden, ein gewisses Gewicht mitbringen. Leichter sind dagegen Quarz-Uhrwerke, die oft in Fälschungen stecken.
Die Gravur Bei gefälschten Uhren ist die Gravur meist an der falschen Stelle angebracht und fällt eher ungenau oder sogar lückenhaft aus. In manchen offensichtlicheren Fällen werden die Markennamen sogar falsch buchstabiert. Aus diesem Grund lohnt es sich wieder, die Uhr genauer mit der Lupe zu betrachten.

Bei Rolex Modellen tritt es außerdem oft auf, dass die gefälschten Modelle ihre Gravur auf der Rückseite besitzen. Das ist bei echten Uhren der Marke nicht der Fall, weshalb Sie ein Modell mit rückseitiger Gravur nie kaufen sollten.

Garantiescheine und Seriennummern Luxusmarken liefern ihre Uhren mit Garantiescheinen und/oder Seriennummern aus, die sogar in das Modell eingraviert sein können. Mit der Seriennummer lassen sich die originalen Uhren bis zum Werk zurückverfolgen. Gefälschte Uhren mit erfundener Seriennummer lassen dies nicht zu.

Gefälschte Garantiekarten kann man an Fehlern in der Rechtschreibung ganz leicht erkennen.

Vor- und Nachteile einer Uhrenfälschung

  • günstiger als das Original
  • Plagiate sind oftmals schnell erkennbar
  • geringer Wiederverkaufswert

Der sichere Uhrenkauf

Wenn Sie all die obigen Tipps beim Uhrenkauf im Hinterkopf behalten, können Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Uhrenfälschungen leicht erkennen.

Tipp! Allgemein ist es auch zu empfehlen, nur bei geprüften Händlern der gewünschten Marke zu bestellen oder vor Ort zu kaufen, um Fehlkäufe zu vermeiden.

Neuen Kommentar verfassen