Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Pulsarmbänder – für erfolgreiches pulsfrequentiertes Training

PulsarmbänderViele Menschen wollen beim Sport ins Schwitzen kommen und den Körper fordern, um Herz und Kreislauf zu stärken. Dabei kann man aber auch schnell vergessen, dass man den Körper auch überfordern kann, sodass das Training in Stress ausartet und eine Belastung für den Organismus darstellt. Mit einem Pulsarmband lassen sich Herzfrequenz und Puls optimal kontrollieren, sodass das Training immer wieder angepasst werden kann. Pulsarmbänder sind in unterschiedlichen Preisklassen verfügbar und ist man bereit ein wenig mehr Geld zu investieren, erhält man ein Gerät mit besonders vielen praktischen Funktionen. Nimmt man sich ein bisschen Zeit und liest den einen oder anderen Pulsarmband Test , findet man bestimmt ein Aktivitätsarmband, das zu den eigenen Vorstellungen passt.

Pulsarmband Test 2019

Wie funktioniert ein Pulsarmband?

PulsarmbänderWie der Name bereits richtig vermuten lässt, kann man mit einem Pulsarmband den Puls messen. Einige Geräte sind sogar in der Lage, den Blutdruck zu bestimmen, was einem erfolgreichen Training zusätzlich beiträgt. Pulsarmbänder sind grundsätzlich in folgenden drei Varianten erhältlich:

  • Pulsarmband mit Fingersensor
  • Pulsarmband mit Brustgurt
  • Pulsarmband ohne Brustgurt und ohne Fingersensor

Jede dieser Varianten hat ihre Vor- und Nachteile, sodass man bei den großen Herstellern Samsung, Garmin, Apple und Nike aus den unterschiedlichen Modellen wählen kann. Ein Pulsarmband mit Brustgurt verspricht sehr gute Messergebnisse, da die Daten in unmittelbarer Nähe zum Herzen aufgezeichnet werden. Gleichzeitig empfinden viele Menschen den Brustgurt allerdings als unbequem und befürchten ein Verrutschen des Gurts. Gerade bei Sportarten Schwimmen, Joggen oder Boxen ist ein Pulsamrband mit Brustgurt eher ungeeignet.  Deutlich komfortabler ist ein Pulsarmband ohne Brustgurt, das mithilfe zweier LEDs die Adern unter der Haut durchleuchtet und damit den Puls feststellt. Die Ergebnisse können hier etwas ungenauer ausfallen, allerdings sprechen die niedrigeren Preise sowie die einfache Handhabung für die Verwendung der Armbänder ohne Brustgurt. Nachfolgende Tabelle stellt noch einmal die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Pulsarmbänder einander gegenüber:

Pulsarmband Vor- und teile
Pulsarmband mit Brustgurt
  • sehr genaue Messung der Herzfrequenz
  • einfaches Reinigen
  • langlebig
  • Anlegen nimmt etwas Zeit in Anspruch
  • von vielen Menschen als unbequem empfunden
Pulsarmband ohne Brustgurt
  • sehr bequem
  • günstig
  • ungenauere Messung
  • richtige Position am Handgelenkt muss erst gefunden werden

Pulsarmband kaufen – worauf sollte man achten?

Wer auf der Suche nach einem Pulsmesser-Armband ist und noch nicht sicher weiß, welches Gerät die richtige Wahl ist, der sollte sich zunächst überlegen, was er sich von dem Gadget erwartet: Soll das Gerät lediglich Puls beziehungsweise Herzfrequenz aufzeichnen und wünscht man sich ein Produkt, das auch als Aktivitätsarmband genutzt werden kann? Entscheidet man sich für einen Fitness-Tracker, der am Handgelenk getragen wird, stehen unter anderem folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Schrittzähler
  • Aktivitätstracker
  • Bewegungserinnerung
  • Schlafphasenwecker
  • Synchronisation mit Smartphone
  • Wiedergabe von MP3
  • Mit Bluetooth
  • Mit GPS

Ob man mit einer einfachen Pulsuhr zufrieden ist oder ein Aktivitätsarmband die bessere Wahl ist, hängt in erster Linie von den eigenen Vorlieben sowie den jeweiligen Sportarten ab. Wer gerne läuft oder viel mit dem Rad unterwegs ist, bevorzugt wahrscheinlich ein Produkt mit GPS, mit sich die zurückgelegten Kilometer erfassen lassen. Beginner wünschen sich hingegen vielleicht ein Gerät, das ihnen Motivation schenkt und sie regelmäßig daran erinnert, Sport zu treiben und sich zu bewegen, um die gesteckten Ziele zu erreichen. Ein Pulsarmband Test nimmt die jeweiligen Funktionen genauer unter die Lupe und hilft dabei, ein passendes Produkt zu finden.

Pulsuhr mit dem Smartphone verbinden

Synchronisiert man seine Pulsuhr mit dem eigenen Smartphone oder Tablet, lassen sich die Werte aufzeichnen und auswerten, sodass das Training optimiert werden kann. Darüber hinaus sind einige Pulsmesser in der Lage, den Träger über Textnachrichten oder Anrufe zu informieren, die auf dem Smartphone eingehen. Für eine erfolgreiche Synchronisation ist es allerdings notwendig, dass Puls-Armbanduhr und Handy miteinander kompatibel sind. Während sich Apple darauf konzentriert Pulsmesser für iPhone und iPad zu entwickeln, bedienen Samsung, Sony und Huawei den Android-Markt. Folgende führende Hersteller bieten in der Regel kompatible Geräte für beide Systeme:

Ob die jeweilige Pulsuhr tatsächlich zum verwendeten Smartphone passt, steht in der Regel in der Produktbeschreibung im Shop. Alternativ findet man die gesuchten Infos auch in einem professionellen Pulsmesser Test .

Befasst man sich ein wenig mit den unterschiedlichen Pulsmessern und liest den einen oder anderen Pulsarmband Test , begegnet man sicherlich dem Pulsmesser von Mio Link. Dabei handelt es sich um ein Pulsarmband, das ohne Brustgurt und Fingersensor auskommt. Die Verwender schätzen den hohen Komfort des Geräts, da das weiche Silikon angenehm zur Haut ist und dennoch einen festen Sitz verspricht. Das Armband lässt sich einfach reinigen und verspricht sehr genaue Messergebnisse. Allerdings verfügt das Armband von Mio Link über kein Display, sodass die Steuerung via App auf dem Smartphone oder Tablet dringend erforderlich ist. Bei einem professionellen Pulsarmband Vergleich wird aber nicht nur ein Pulsmesser-Armband überprüft und bewertet. In der Regel werden mehrere Geräte unterschiedlicher Preisklassen einem Pulsarmband Test unterzogen, sodass anschließend ein unabhängiges Urteil gefällt werden kann.

Typischerweise überprüfen erfahrene Experten, wie einfach die Pulsmesser zu bedienen sind, welche Funktionen dem Nutzer zur Verfügung stehen und wie sich die Reinigung der Geräte gestaltet. Ganz wichtig ist außerdem die Genauigkeit der Pulsuhren beim Messen. Denn wenn eine Pulsuhr zwar sehr günstig angeboten wird, aber nur ungenaue Messergebnisse liefert, hat der Verwender keinen Vorteil. Abhängig den gemachten Erfahrungen, die die Profis im Pulsband Test mit den Geräten gemacht haben, wird schließlich ein Testsieger gekürt. Dieser hat sowohl im Qualitäts- als auch im Preisvergleich hervorragende Bewertungen erzielt und gilt laut Meinung der Experten als bestes Pulsarmband. Findet man im Netz zu einem bestimmten Pulsmesser keinen Testbericht, kann man alternativ Erfahrungsberichte bisheriger Käufer zurate ziehen. Würden diese den Pulsmesser erneut kaufen und sprechen sie ihre Empfehlungen für Gerät aus oder raten sie eher vom Kauf ab? Ausführliche Kundenmeinungen sind hin und wieder genauso hilfreich wie ein professioneller Pulsband Test , sodass man als Laie von einer sehr guten Einschätzung profitiert.

Im Fitnessstudio nach Rat fragen: Im Internet gibt es zahlreiche Angebote für Produkte, die in billig in Fernost produziert werden und hierzulande keinem bekannt sind. Daher findet man zu bestimmten Produkten eventuell weder Testbericht noch Kundenmeinungen. Hier kann es sinnvoll sein, sich beim Hersteller nach weiteren Infos zu erkundigen oder einen Profi zu fragen: Trainer im Fitnessstudio kennen sich mit Pulsuhren in der Regel sehr gut aus und können mit ihrer Einschätzung dabei helfen, sehr gute Pulsarmbänder von schlechten Geräten zu unterscheiden.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen