Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Schlaftracker – Bewegungsmuster im Schlaf erfassen

Schlaftracker Fast jeder leidet zumindest hin und wieder an Schlafstörungen. Über einen kurzen Zeitraum ist dies in der Regel kein Problem, doch mit dauerhaft zu wenig oder nicht erholsamen Schlaf können sich ernsthafte körperliche und psychische Beschwerden herausbilden. Ein Schlaftracker ist zwar kein Schlaflabor mit einem ausgebildeten Mediziner, kann aber erste Hinweise in Bezug auf die Bewegungsmuster im Schlaf liefern. Erfahren Sie nun mehr über die verschiedenen Arten von Schlaftrackern vom Armband bis zum Drucksensor unterm Bett, weshalb sich die Anschaffung eines solchen Gerätes definitiv lohnt und wo Sie Ihren Schlaftracker besonders günstig kaufen können.

Schlaftracker Test 2019

Weshalb erholsamer Schlaf so wichtig ist

Schlaftracker Ärzte empfehlen eine durchschnittliche Schlafdauer von 7,5 Stunden pro Nacht, damit alle Körperfunktionen sichergestellt sind. Dieser Schlaf muss nicht unbedingt ausschließlich nachts erfolgen. Ein sechsstündiger Nachtschlaf kombiniert mit einem zweistündigen Mittagsschlaf ist laut neuesten Erkenntnissen vermutlich genauso erholsam wie acht Stunden Schlaf in der Nacht. Nur wenige Menschen kommen mit weniger Schlaf aus.

» Mehr Informationen

Kommt es zu einem Schlafmangel oder ist der Schlaf wenig erholsam, so lassen  zunächst die Konzentrations- und die Leistungsfähigkeit ab. Körperlich zeigen sich Beschwerden wie Muskelverspannungen, Verdauungsbeschwerden und Blutdruckschwankungen. Nicht nur der Biorhythmus gerät ohne erholsamen Schlaf durcheinander, sondern auch der gesamte Organismus.

Die Ursachen für Schlafstörungen sind vielfältig. Kurzfristig sind in den meisten Fällen Stress, Probleme mit Beruf oder im privaten Umfeld oder eine schlechte Schlafhygiene die Ursache. Bei langanhaltenden Problemen können sowohl psychische Erkrankungen wie Depressionen oder Angststörungen, als auch körperliche Erkrankungen wie Störungen des Hormonsystems oder chronische Entzündungen für die Schlafstörungen verantwortlich sein.

Hinweis: Falls Sie länger als zwei Wochen an Schlafstörungen leiden, dann suchen Sie in jedem Fall das Gespräch mit einem Arzt. Der erste Ansprechpartner ist der Hausarzt, welcher Sie ggf. an einen Schlafmediziner, Neurologen oder anderen Spezialisten weiterleiten wird.

Die verschiedenen Schlafphasen

Nicht nur die Dauer des Schlafes, sondern auch die verschiedenen Schlafphasen müssen sichergestellt sein, damit wir wirklich erholt am Morgen aufwachen. Grob unterschieden werden vor allem die drei Schlafphasen:

» Mehr Informationen
Schlafphase Erläuterungen
Leichtschlafphase Die Leichtschlafphase ist ein eher oberflächlicher Schlaf und leitet die beiden anderen Phasen ein. Die Muskeln entspannen sich und die Atmung wird langsamer. Trotzdem der Schlaf eher oberflächlich ist, verbringen wir einen großen Teil der Nacht in dieser Phase.
Tiefschlafphase Im Tiefschlaf wird die Atmung noch langsamer und zusätzlich sinken die Körpertemperatur, der Blutdruck und die Herzfrequenz. Diese Phase ist besonders wichtig für ein erholsames Aufwachen am Morgen.
Traumphase (REM Phase) Die Traumphase wird auch als REM Schlaf bezeichnet. REM steht dabei für die Abkürzung Rapid Eye Movement, welche mit „schnelle Augenbewegung“ übersetzt werden kann. Die schnellen Augenbewegungen einer REM Phase können durch eine erhöhte Aktivität des Nervensystems erklärt werden. Der REM Schlaf  fällt mit dem Träumen zusammen und macht etwa 20 Prozent des Schlafes aus.

Hinweis: Die verschiedenen Phasen finden nicht direkt nacheinander statt, sondern wechseln sich in mehreren unterschiedlich langen Zyklen ab. In der ersten Nachthälfte ist die Tiefschlafphase zumeist länger, in der zweiten Nachthälfte die Traumphase.

Was kann ein Schlaftracker?

Ein sehr guter Schlaftracker kann nicht nur die Dauer Ihres Schlafes aufzeichnen, sondern darüber hinaus feststellen, wie lange Sie sich in den unterschiedlichen Schlafphasen befunden haben. Hierfür werden in erster Linie die Bewegungsmuster in der Nacht aufgezeichnet, aber auch die Herzfrequenz und die Atmung geben Aufschluss darüber, ob Sie sich gerade im Leicht- oder Tiefschlaf befinden.

» Mehr Informationen

Besonders sinnvoll ist ein Schlaftracker für Personen, die sich am Morgen ausgelaugt fühlen, obwohl sie 7,5 Stunden oder mehr geschlafen haben. Zusätzlich nutzen in einem Schlaftracker Test Sportler ein solches Gerät gerne, um ihre Schlafqualität zu verbessern. Beispielsweise kann man mit einem Schlaftracker zu unterschiedlichen Zeiten ins Bett gehen und somit den idealen Biorhythmus mit dem erholsamsten Schlafen für den eigenen Körper herausfinden.

Welche Arten von Schlaftrackern gibt es?

Schlaftracker gibt es in verschiedenen Ausführungen. Üblich ist vor allem ein Schlafarmband oder ein Schlaftracker, der in ein Fitness Armband integriert wurde. Wen ein Armband am Handgelenk beim Schlafen stört, der kann auf einen Schlafmonitor, der an der Matratze befestigt wird, oder einen Schlafsensor, der unter die Matratze gelegt wird, zurückgreifen.

» Mehr Informationen

Alle drei Arten gibt es von verschiedenen Herstellern auch mit einem integrierten Schlafphasenwecker. Während ein normaler Wecker die Schlafphase völlig ignoriert, ertönt der Wecker einer Schlafuhr in einer Phase, in welcher man ohnehin fast wach ist. Hierfür werden in den meisten Fällen ebenso die Bewegungsmuster für das Wecken verwendet. Bewegt man sich wenig, geht der Schlaftracker von einer Tiefschlafphase aus, bewegt man sich viel, von einer Leichtschlafphase.

Vor- und Nachteile von einem Schlaftracker

  • Aufzeichnung von Schlafdauer und Schlafqualität
  • große Auswahl
  • einfache Handhabung
  • Optimierung des eigenen Schlafrhythmus möglich
  • behutsames Wecken bei Modellen mit integriertem Schlafphasenwecker
  • nicht geeignet für Personen mit starken Schlafstörungen
  • je nach Modell recht teuer
  • keine detaillierte Aufzeichnung wie im Schlaflabor möglich

Namhafte Hersteller im Schlaftracker Vergleich

Schlaftracker gibt es von verschiedenen Marken. Hierzu zählen bekannte Fitnessfirmen genauso wie Unternehmen, die sich auf die Sparte von Medizintechnik spezialisiert haben. In dem einen oder anderen Schlaftracker Test fallen vor allem die Modelle der nachstehenden Marken auf:

» Mehr Informationen
  • Kingsky
  • Fitbit
  • Apple Watch
  • iHealth
  • Xiaomi
  • newgen medicals
  • Medisana
  • Beddit
  • Withings
  • Beurer
  • Berry King
  • aXbo

Fast alle dieser Marken bieten unterschiedliche Modelle von einem Schlafarmband an. Medisana, Axbo und Beurer haben zusätzlich Monitore und Schlafsensoren für die Matratze im Angebot. Die Auswertung der Daten erfolgt per App auf Ihrem Smart- oder iPhone. Aus den Erfahrungen und Bewertungen bisheriger Kunden gibt es unter den Herstellern keinen klaren Testsieger. Einige stört ein Armband im Schlaf in einem Testbericht überhaupt nicht, andere greifen lieber auf einen Sensor zurück.

Die Preise unterscheiden sich je nach Marke und zusätzlichen Funktionen. In der Regel ist ein Fitnessarmband mit Schlaftracker jedoch schon für unter 40 Euro erhältlich und damit recht billig. Modelle mit einem integrierten Wecker, der sich an der Schlafphase orientiert sowie Sensoren für die Matratze, sind für gewöhnlich etwas teurer. Ein bester Schlaftracker ohne Armband von Medisana kostet in einem Schlaftracker Test beispielsweise etwa 80 Euro, ein Sensor mit Schlafphasenwecker von aXbo zwischen 150 und 200 Euro.

Schlaftracker kaufen: Online Shop suchen und Preisvergleich starten

Wenn Sie einen Schlaftracker kaufen möchten, dann empfiehlt sich ein Blick in den Internethandel. Hier ist die Auswahl zumeist recht groß und es gibt viele Angebote der bekannter Hersteller. Da Versand und Verpackungsmaterial in den meisten Online Shops im Preis inbegriffen sind, ist mit Sicherheit auch Ihr bester Schlaftracker für nur wenig Geld verfügbar und wird kostenlos bis vor Ihre Haustüre geliefert. Darüber hinaus können Sie die Erfahrungsberichte und Empfehlungen bisheriger Kunden direkt einsehen und finden so mit einfachen Mitteln heraus, welcher Schlaftracker Ihren Bedürfnissen am ehesten entspricht.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen