Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Smartwatches mit Herzfrequenzmesser – den eigenen Herzschlag immer im Blick

Smartwatches mit HerzfrequenzmesserSmartwatches sind schon seit einigen Jahren im Trend und bieten vielfältige Möglichkeiten, um einem den Alltag zu erleichtern. Wer ein wenig fitter werden möchte oder ohnehin viel Sport betreibt, für den lohnt sich eine Smartwatch mit Herzfrequenzmesser ganz besonders. Mit nur einem Blick auf das Handgelenk haben Sie Ihren Gesundheitszustand in Bezug auf den Herzschlag sofort parat und dieser gibt Ihnen eine grobe Orientierung, ob Sie sich eher entspannen oder Ihren Gang noch beschleunigen sollten. Erfahren Sie nun mehr über den Vorteil einer Uhr mit Herzfrequenzmesser, für wen sich die Anschaffung ganz besonders lohnt und welche Vor- und Nachteile eine Smartwatch, die die Herzfrequenz messen kann, bietet. Darüber hinaus erhalten Sie einen Überblick über die führenden Marken und wertvolle Tipps, wo Sie Smartwatches mit Herzfrequenzmesser günstig kaufen können.

Smartwatch mit Herzfrequenzmesser Test 2019

Ergebnisse 1 - 13 von 13

Sortieren nach:

Was ist eine Smartwatch?

Smartwatches mit HerzfrequenzmesserIm Grunde ist jede Uhr, die mit zusätzlichen Computerfunktionen ausgestattet wurde, eine Smartwatch. Erfunden wurden die ersten Geräte bereits in den 1980er Jahren, doch erst in den letzten 10-15 Jahren sieht man täglich Menschen, die die herkömmliche Uhr mit Zeiger oder Digitalanzeige durch eine schlaue Uhr ersetzt haben. Sportler nutzen die Smartwatch als Fitnesstracker mit Schrittzähler und co., Menschen, die viel Unterwegs sind, greifen eher auf die Navigationsfunktionen per GPS zurück. Manche Modelle können mit dem Handy oder WLAN verbunden werden, sodass auch E-Mails, SMS oder Messenger-Nachrichten auf dem Handgelenk abrufbar sind. Das Einschalten des Laptops oder das Suchen des Smartphones sind mit einer Smartwatch passé, da alle wichtigen Informationen mit nur einem Blick auf das Handgelenk abgerufen werden können.

Smartwatch mit Herzfrequenz: nicht nur für Sportler lohnt sich die Anschaffung

Sportler nutzen einen Pulsmesser gerne für die Ermittlung des optimalen Trainingsbereiches. Es gilt, sich nicht zu überlasten und die körperliche Ausdauer gleichzeitig zu verbessern. Doch auch für Fitnessanfänger und Menschen, die einfach ein wenig fitter im Alltag werden möchten, lohnt sich die Anschaffung einer Smartwatch mit Herzfrequenzmesser. Hierfür sollten Sie allerdings zunächst Ihre maximale Herzfrequenz berechnen, damit Sie die angegeben Werte auch richtig interpretieren können. Für eine erste Schätzung dient die Formel 220 minus Lebensalter. Zwei Beispiele für blutige Anfänger in Sachen Herzschlag bietet Ihnen die nachstehende Tabelle:

Beispiel Interpretation
30-jähriger Mann 220 – 30 = 190

Die maximale Herzfrequenz sollte 190 Herzschläge pro Minute nicht überschreiten. Abweichungen von plus oder minus 10 Schlägen sind in der Regel kein Problem.

60-jährige Frau 220 – 60 = 160

Die maximale Herzfrequenz liegt bei 160 Schlägen pro Minute mit Abweichungen von plus oder minus 10 Schlägen

Hinweis: Bei den angegebenen Beispielen handelt es sich um grobe Schätzungen. Sehr aktive Sportler können durchaus in einen höheren Bereich geraten, Menschen mit einer Herzschwäche sollten die maximale Herzfrequenz beim Training oder im Alltag mit ihrem behandelnden Arzt besprechen.

Wer noch genauer vorgehen möchte und sich einen Marathon oder Halbmarathon zum Ziel gesetzt hat, der kann mit einer Uhr mit Herzfrequenzmesser seinen Maximalpuls recht einfach ermitteln. Laufen Sie hierfür die ersten zehn Minuten locker und danach gehen Sie drei Mal in Folge für jeweils drei Minuten an Ihre Maximalgrenze, bis Sie völlig außer Atem sind. Nach jeder 3-Minuten-Einheit bleiben Sie kurz stehen und schauen auf den Pulsmesser der Uhr. Der höchste gemessene Wert in diesem Herzfrequenz Test ist Ihr Maximalpuls. Alternativ stehen Ihnen außerdem diverse Leistungsdiagnosen bei Sportmedizinern zur Verfügung.

Hinweis: Wer an Vorerkrankungen leidet oder lange keinen Sport betrieben hat, der sollte auf den Selbsttest mit der Smartwatch mit Herzfrequenz lieber verzichten und zunächst eine Leistungsdiagnose bei einem Sportmediziner oder Kardiologen durchführen lassen. Danach können Sie sich beim Schwimmen, Laufen oder Fahrrad fahren optimal an Ihrer Fitness Uhr orientieren, sodass Sie Ihren Körper nicht unnötig belasten.

Beste Smartwatch mit Herzfrequenzmesser: namhafte Marken im Vergleic

Eine Smartwatch mit Herzfrequenz erhalten Sie von unterschiedlichen Herstellern. Hierunter sind die üblichen Marktführer wie Garmin oder Fitbit genauso vertreten, wie kleinere Unternehmen wie eher unbekanntere Unternehmen wie YAMAY oder Willful. Zu den Marken, deren Modelle in diversen Vergleichen als Smartwatches mit Herzfrequenzmesser Testsieger hervorgehen, zählen unter anderem:

  • Garmin
  • Fitbit
  • Withings
  • X-WATCH
  • YAMAY
  • Kingsky
  • HUAWEI
  • Amazfit
  • Willful
  • Wellsmart
  • YoYoFit

Die Uhren mit Herzfrequenzmesser der genannten Marken unterscheiden sich in Bezug auf das Design nur unwesentlich voneinander. Die meisten Marken setzen auf ein klassisch sportliches Design mit flexiblem Armband, die in unauffälligen Farben wie schwarz oder weiß, aber auch in grellen Farben wie pink oder grün verfügbar sind. Lediglich Withings bietet Armbanduhren in klassischer Zeigeroptik mit einer zusätzlichen Funktion, die die Herzfrequenz messen kann. Ideal für alle, die den gelegentlichen Herzfrequenz Test ganz unauffällig durchführen möchten. Nachteil ist allerdings, dass eine solche Uhr mit Herzfrequenzmesser nur selten weitere Funktionen wie einen Schrittzähler oder einen GPS-Tracker bietet.

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal für Uhren mit Herzfrequenzmesser sind die Preise. Während eine Smartwatch mit Herzfrequenz von Marken wie YAMAY, Kingsky oder HUAWEI bereits für unter 50 Euro erhältlich ist, kann ein Modell von Garmin oder Fitbit nur selten für unter 150 oder 200 Euro erworben werden. Neben der Funktion eines Pulsmessers, ist der Preis ebenfalls von den zusätzlichen Funktionen abhängig. Möchte man nicht nur die Herzfrequenz messen, sondern die Uhr mit dem WLAN verbinden und sie als GPS-Tracker nutzen, steigt der Preis entsprechend.

Vor- und Nachteile von Smartwatches mit Herzfrequenzmesser

  • Gesundheitsdaten auf einen Blick verfügbar
  • optimale Orientierung für Sportler und Menschen mit Vorerkrankungen
  • herzfrequenzgesteuertes Training möglich
  • bequem zu tragen
  • einfache Handhabung
  • manche Modelle recht teuer in der Anschaffung
  • nicht alle Modelle sind wasserdicht
  • regelmäßiges Aufladen oder regelmäßiger Batteriewechsel notwendig

Wo Smartwatch mit Herzfrequenzmesser kaufen?

Falls Sie auf der Suche nach einer Smartwatch mit Herzfrequenzmesser sind, dann lohnt sich die Suche im Onlinehandel. Hier sind Modelle von bekannten Marken häufig im Angebot oder Sale, sodass auch Menschen mit einem kleinen Geldbeutel eine schlaue Uhr mit Herzfrequenzmesser und weiteren Funktionen am Handgelenk tragen können. Ein weiterer Vorteil neben dem direkten Preisvergleich eines Online Shops sind die Testberichte und Erfahrungen bisheriger Kunden, die Sie in den Rezensionen einsehen können. So erfahren Sie direkt, ob die Uhr eher von Sportlern oder von Menschen, die im Alltag ein wenig fitter werden möchten, genutzt werden und wie gut der eingebaute Pulsmesser für die jeweiligen Aktivitäten dem Anspruch der jeweiligen Gruppe gerecht wird.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (82 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen